Header

Freitag, 19. September 2014

Dockville 2014

Am Ende der ersten Schulwoche sind die entwickelten Einwegkamerafotos fertig und lassen in Sommererinnerungen schwelgen. Den Start in die Oberstufe habe ich gut überstanden und bin mal mehr, mal weniger zuversichtlich, aber das ist sicherlich ganz normal. Unten sind ein paar Schnappschüsse vom Dockville zu sehen - der Zeltplatz, belegte Brote, das schöne Hamburg, ein lustiger Lieblingsmensch und meine glückliche Wenigkeit. Ein wirklich fantastisches Festival, das im nächsten Jahr bestimmt erneut besucht wird.

Mittwoch, 10. September 2014

Apfelcrumble mit Rosenmarmelade und gerösteten Mandeln


Obwohl es die letzten Tage noch sehr warm war und die Sonne sich nur gelegentlich hinter einer Wolkendecke versteckt, merkt man, dass langsam Herbst wird. Im Garten hängen die Bäume voll mit Äpfeln, Birnen und Walnüssen. Deshalb wurde hier in letzter Zeit des Öfteren die Auflaufform in die Röhre geschoben und goldgelb duften wieder herausgenommen. 



Zutaten
5 Äpfel
5 Esslöffel Rosenmarmelade (erhältlich in jedem türkischen Supermarkt)

für die Streusel:
100 g Margarine
150 g Zucker
300 g Mehl

100 g ungeschälte Mandeln



Zubereitung
1. Die Äpfel schälen und in Stücke schneiden.
2. Die Apfelstücke mit der Rosenmarmelade vermischen und in eine Auflaufform geben.
3. Die Margarine, den Zucker und das Mehl zu einem Teig verkneten und über die Äpfel streuseln.
4. Mandeln klein hacken und ebenfalls darauf verteilen.
5. Den Crumble bei 180°C Umluft etwa eine Stunde lang im Ofen backen und auskühlen lassen.


Dienstag, 9. September 2014

Farben Berlins



Dank zahlreicher Parks kam die Stadt sehr grün daher und bot so manche Ruheoase für Pausen zwischendurch.

Oft hat man schwarz gesehen - vor allem beim Beobachten vorbeiziehender Outfits.

Wunderbar sonnig war es in diesem Jahr.

Abends zeigte der Himmel die schönsten Farbverläufe.

Insgesamt ist Berlin sehr bunt.

Freitag, 5. September 2014

Essen in Berlin / Teil I

Heute gehts gleich weiter mit der Tour durch Berlin, diesmal im kulinarischen Sinne. Guten Appetit!

Das gabs für Katja - zum ersten Mal in der Hauptstadt - gleich nach der langen Zugfahrt. Mir ist der Verzicht in diesem Falle noch leichter gefallen als sonst, aber irgendwie gehört die auch dazu, die Currywurst.

Wer nach einem Bummel durch die Hackeschen Höfe Lust auf leckeres und günstiges Sushi hat, der ist bei Fuku Sushi in der Husemannstraße genau richtig. Die "vegetarische Komposition" mit Rettich, Gurke und Avocado war durchaus empfehlenswert.



Am Ufer gegenüber der Museumsinsel lässt es sich wunderbar eine Tasse Tee oder Kaffee genießen. Andere haben es sich Limonade schlürfend im Strandstuhl bequem gemacht. 


Der Wagenburger war ein Hochgenuss; beim nächsten Berlinbesuch wird dann mit Sicherheit der Vöner probiert. Vom Fensterplatz aus kann man übrigens ganz toll hippe, mit Tattoos und Piercings übersäte Berliner beobachten. Anfahrt und andere Infos findet ihr hier.

Donnerstag, 4. September 2014

Berlin in Mustern und Motiven

Der Reisemonat ist zu Ende und ich bin erneut mit vielen verschiedenen Eindrücken, Erlebnissen und so einigen Bildern heimgekehrt. Die ersten paar Tage haben Katja und ich in Berlin verbracht und davon soll auch diese Fotoserie handeln. Unten seht ihr ein kleines Sammelsurium an Mustern und Motiven, die uns auf der Straße, im Museum und an einer U-Bahn-Haltestelle begegnet sind.